Viva la Revolution! Till Hoheneder bekommt den Deutschen Comedy Preis!
Am 3. März ließ Deutschlands Comedy-Legende und Alphatier Nr. 1, Atze Schröder, seinen langjährigen Freund und Autor
Till Hoheneder Backstage bei seinem "Schmerzfrei"-Auftritt in der ausverkauften Lanxess-Arena Köln "antreten". Der Chef ließ es sich
nicht nehmen, Till den Deutschen Comedy Preis als Autor des von der Jury des Deutschen Comedy Preises ausgezeichneten TV-Programms "Atze Schröder - Revolution" zu überreichen. Da war Till sichtlich gerührt und freute sich mächtig: Die Urkunde haben wir ja
von der Jury bekommen. Aber Atze hat darauf bestanden, dass die Autoren auch ein "Lach-Ei" bekommen. Atze Schröder ist eben nicht nur
auf der Bühne ein ganz Großer, sondern auch im wahren Leben ein echter Gentleman." Viva la Revolution!

Am 3. März ließ Deutschlands Comedy-Legende und Alphatier Nr. 1, Atze Schröder, seinen langjährigen Freund und Autor Till Hoheneder Backstage bei seinem "Schmerzfrei"-Auftritt in der ausverkauften Lanxess-Arena Köln "antreten". Der Chef ließ es sich nicht nehmen, Till den Deutschen Comedy Preis als Autor des von der Jury des Deutschen Comedy Preises ausgezeichneten TV-Programms "Atze Schröder - Revolution" zu überreichen.

 

 

 

 

 

 

Da war Till sichtlich gerührt und freute sich mächtig: "Die Urkunde haben wir ja von der Jury bekommen. Aber Atze hat darauf bestanden, dass die Autoren auch ein "Lach-Ei" bekommen. Atze Schröder ist eben nicht nur auf der Bühne ein ganz Großer, sondern auch im wahren Leben ein echter Gentleman."

 

Das Buch ist da!
Gaby Köster und Till Hoheneder: Ein Schnupfen hätte auch gereicht - Meine zweite Chance ( Scherz Verlag)
Jetzt schon Platz 2 der Stern-Bestsellerliste. Unbedingt lesen! Hier ein Auszug aus der Kritik von der "Welt":
Es kommt nicht oft vor, dass die Buchhändler die Achseln zucken, wenn man nach einem Buch fragt, und sagen, sie hätten keines mehr. Es kommt auch nicht oft vor, dass der Verlag dieses Buches sagt, „wir drucken wie irre“, doch beim Buch von Gaby Köster, die sich damit nach mehr als drei Jahren wieder an die Öffentlichkeit begibt, ist das so.
Und offensichtlich waren viele davon überrascht, am meisten aber wohl sie selbst, die in der Einleitung von „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ darüber mutmaßt, wie dieses Buch wohl ankommt.
Es ist eine schöne Einleitung, um das vorwegzunehmen, weil sie trotz dieser Haudrauf-Sprache der Komikerin Gaby Köster so zaghaft ist. Man spürt in ihr auf der einen Seite die Angst Gaby Kösters, dass die Menschen sie vergessen haben, man spürt die Unsicherheit, wie es wohl ankommt, dieses Buch einer Prominenten.
Auf der anderen Seite spürt man etwas – und das zieht sich durch die ganzen 250 Seiten –, das ziemlich selten ist im Buch eines Prominenten. Man spürt die Ehrlichkeit. Und das wiederum rührt einen sehr. Tatsächlich mögen viele vergessen haben, was Gaby Köster zugestoßen ist. Am 1. Januar 2008 erlitt sie einen Schlaganfall, lag Wochen im Koma, und selbst heute noch ist sie zum Teil halbseitig gelähmt.
Sie schreibt auch von ihrer Beziehung, die an der Situation zerbrochen ist, doch geht sie mit ihrem damaligen Partner nicht hart ins Gericht, Köster wäscht in dem Buch keine schmutzige Wäsche.
Vor allen Dingen ist „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ aber ein lesenswertes Buch, weil es Freude macht. Dabei geht es gar nicht um den Humor, der wie immer bei Gaby Köster eher derb und laut ist. Es geht darum, dass man in fast jeder Zeile spürt, dass die Autorin gerne lebt. Es erzählt von den Freunden und der Familie Gaby Kösters, um die man sie offenbar beneiden muss, von der Schwierigkeit, sich in einem neuen Leben zurechtzufinden; es hat einfach sehr viel Herz.
„Ich habe alles gegeben. Ich habe Ihnen die Fenster zu meinem Herz und meiner Seele geöffnet und bitte Sie sehr herzlich, sie nach der Lektüre wieder behutsam zu schließen“, schreibt Gaby Köster. Machen wir gern.

Fünf Wochen Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste

Gaby Köster und Till Hoheneder: Ein Schnupfen hätte auch gereicht - Meine zweite Chance ( Scherz Verlag)

 

Ein Dankeschön von Till:

Seit das Buch im September auf den Markt gekommen ist, war es in allen wichtigen Bestsellerlisten auf Platz 1. Ob Spiegel, Stern, Focus, Amazon, Weltbild - wochenlang hielt sich "Ein Schnupfen hätte auch gereicht" an der Spitze. Endergebnis der Spiegel-Jahrebestsellerliste für Sachbücher: Platz 5! Ein tolles Ergebnis! Dafür möchte ich mich sehr herzlich bei allen Lesern bedanken. Auch für die tollen, oft sehr rührenden und bewegenden e-mails die ich seit der Veröffentlichung erhalten habe. Mit Lob, Kritik und Anteilnahme. Ich habe sie alle gelesen und mich sehr gefreut, dass Gaby und ich so viele Menschen erreicht und berührt haben. Das war unser Ziel und darauf sind wir stolz. Ich wünsche allen eine Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns auf irgendeinem Konzert wieder!

PS: Wer zu Weihnachten etwas GUTES tun möchte: auf www.herzenswuensche.de findet man eine gute Inspiration!

 

Altobellis & Friends play The Rolling Stones
Altobellis & Friends play The Rolling Stones
8.10.2011 Hot Jazz Club Münster / 20.00 Uhr / VVK: 7,- € AK: 10,- €
Mit Till & Obel, „den Rolling Stones der Comedy-Szene“, war er einer der Mitbegründer des Comedy-Booms in Deutschland. Peter Rüchel holte das Hammer-Duo sogar in den legendären Rockpalast. Jetzt kommt Till Hoheneder, „Deutschlands bester Mick Jagger“ (Zitat Peter Bursch), in den Hot Jazz Club Münster, um einen ganzen Abend seinen großen Helden Tribut zu zollen: den Rolling Stones!  Mit seiner Band, den Altobellis & Friends, wird Till die gesamte musikalische Bandbreite der „größten Rock´n´Roll Band der Welt“ präsentierten. Country, Disco, Blues, Soul und Rock: Von „Dead Flowers“ über „Miss you“, „Little Red Rooster“, „Shine a light“ zu „Jumpin´ Jack Flash“. Von Coverversionen der Stones à la Let it rock“ zu den genialen Eigenkompositionen wie „Honky Tonk Women“ und „Brown Sugar“. Musikalisch wird Till kongenial unterstützt von den fantastischen Musikern der Altobellis & Friends:
Till Hoheneder: Gesang, Gitarre
Jürgen „Mephisto“ Mevis : Gitarre
Dirk Schulte: Bass
Thomas Iselt: Drums
Matze „King Sax“ König: Saxophon
Stefan Lamberty: Keyboards
Ralf Grottian: Harp
Weitere Überraschungsgäste sind - wie immer - nicht ausgeschlossen.


8.10.2011 Hot Jazz Club Münster / 20.00 Uhr / VVK: 7,- € AK: 10,- €

Mit Till & Obel, „den Rolling Stones der Comedy-Szene“, war er einer der Mitbegründer des Comedy-Booms in Deutschland. Peter Rüchel holte das Hammer-Duo sogar in den legendären Rockpalast. Jetzt kommt Till Hoheneder, „Deutschlands bester Mick Jagger“ (Zitat Peter Bursch), in den Hot Jazz Club Münster, um einen ganzen Abend seinen großen Helden Tribut zu zollen: den Rolling Stones!  Mit seiner Band, den Altobellis & Friends, wird Till die gesamte musikalische Bandbreite der „größten Rock´n´Roll Band der Welt“ präsentierten. Country, Disco, Blues, Soul und Rock: Von „Dead Flowers“ über „Miss you“, „Little Red Rooster“, „Shine a light“ zu „Jumpin´ Jack Flash“. Von Coverversionen der Stones à la Let it rock“ zu den genialen Eigenkompositionen wie „Honky Tonk Women“ und „Brown Sugar“.

Musikalisch wird Till kongenial unterstützt von den fantastischen Musikern der Altobellis & Friends:
  • Till Hoheneder: Gesang, Gitarre
  • Jürgen „Mephisto“ Mevis : Gitarre
  • Dirk Schulte: Bass
  • Thomas Iselt: Drums
  • Matze „King Sax“ König: Saxophon
  • Stefan Lamberty: Keyboards
  • Ralf Grottian: Harp

Weitere Überraschungsgäste sind - wie immer - nicht ausgeschlossen.

Videos zu "Miss You" und "Let It Rock" gibt es hier...

Till & die Altobellis spielten ein ausverkauftes Benefizkonzert zugunsten von "Herzenswünsche" in Hamm
Als Gast schaute Atze Schröder vorbei...
„Ausverkauft“ – der Wunsch jedes Künstlers und Veranstalters wurde am Mittwochabend im Hoppegarden zur Realität. Strahlende Gesichter überall, denn der Erfolg kommt dem Verein „Herzenswünsche“ zugute, der schwer kranken Kindern und Jugendlichen eben solche Herzenswünsche erfüllt.

Als Gast schaute Atze Schröder vorbei...

„Ausverkauft“ – der Wunsch jedes Künstlers und Veranstalters wurde am Mittwochabend im Hoppegarden zur Realität. Strahlende Gesichter überall, denn der Erfolg kommt dem Verein „Herzenswünsche“ zugute, der schwer kranken Kindern und Jugendlichen eben solche Herzenswünsche erfüllt.

3. Herzenswünsche Benefizkonzert der Altobellis & Friends

Das 3. Herzenswünsche Benefizkonzert der Altobellis & Friends wird präsentiert am:

Wann 22.06.2011
Wo
Hoppegarden, Hamm
Beginn 21.00 Uhr
Eintritt 15,00 Euro
Wer hätte das gedacht? Nach dem Riesenerfolg des zweiten Herzenswünsche Benefizkonzerts mit dem Spendenrekord von 2855,- Euro und illustren Gästen wie Ali Neander und Mirko Michalzik stellte sich Initiator Till Hoheneder glücklich und völlig erschöpft die berechtigte Frage: Wie soll ich das bloß toppen? Aber Till alias Don Altobelli hat wieder alle Strippen gezogen und kann für das 3. Herzenswünsche Benefizkonzert im Juni einen legendären Gast im Hoppegarden begrüßen: Rocklegende Inga Rumpf, eine der wohl besten Rocksängerinnen der Welt!

Till & Inga haben schon ein paar Mal zusammen gesungen, aber die beiden Rockröhren freuen sich riesig, dass es jetzt endlich im Rahmen des Herzenswünsche Benefizkonzert stattfindet. Der Münsteraner Verein, der sich um schwer erkrankte Kinder kümmert wird schon lange von Inga Rumpf unterstützt und die international renommierte Künstlerin hat sogar das „Herzenswünsche Lied“ komponiert und gesungen.

Mitorganisator Uli Holesch von der Kulturwerkstatt Hamm freut sich aber auch ganz besonders darüber, dass das Konzert mittlerweile großzügig von lokalen- und nationalen Wirtschaftsunternehmen unterstützt wird: Das Hammer Mercure Hotel spendet Übernachtungen für die Künstler, die Kleine KG stiftet eine Kiste feinsten französischen Champagner für die Tombola und die Firma Musik Meyer versorgt die Musiker mit Vox-Verstärkern. Jede Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Los für die Herzenswünsche-Tombola mit Preisen im Werte von über 1000 Euro.

Weiterlesen...
Till im Fun Club

Am 26.04.2011 war Till in der Stand-Up-Comedy-Show "Fun Club" auf RTL2 zu sehen.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich Tills Auftritt unter "Media" anschauen!
Viva la Revolution! Till Hoheneder bekommt den Deutschen Comedy Preis!
Am 3. März ließ Deutschlands Comedy-Legende und Alphatier Nr. 1, Atze Schröder, seinen langjährigen Freund und Autor
Till Hoheneder Backstage bei seinem "Schmerzfrei"-Auftritt in der ausverkauften Lanxess-Arena Köln "antreten". Der Chef ließ es sich
nicht nehmen, Till den Deutschen Comedy Preis als Autor des von der Jury des Deutschen Comedy Preises ausgezeichneten TV-Programms "Atze Schröder - Revolution" zu überreichen. Da war Till sichtlich gerührt und freute sich mächtig: Die Urkunde haben wir ja
von der Jury bekommen. Aber Atze hat darauf bestanden, dass die Autoren auch ein "Lach-Ei" bekommen. Atze Schröder ist eben nicht nur
auf der Bühne ein ganz Großer, sondern auch im wahren Leben ein echter Gentleman." Viva la Revolution!

Till Hoheneder erhält Deutschen Comedypreis

Am 3. März ließ Deutschlands Comedy-Legende und Alphatier Nr. 1, Atze Schröder, seinen langjährigen Freund und Autor Till Hoheneder Backstage bei seinem "Schmerzfrei"-Auftritt in der ausverkauften Lanxess-Arena Köln "antreten". Der Chef ließ es sich nicht nehmen, Till den Deutschen Comedy Preis als Autor des von der Jury des Deutschen Comedy Preises ausgezeichneten TV-Programms "Atze Schröder - Revolution" zu überreichen.
comedypreis

 

 

 

 

 

 

Da war Till sichtlich gerührt und freute sich mächtig: "Die Urkunde haben wir ja von der Jury bekommen. Aber Atze hat darauf bestanden, dass die Autoren auch ein "Lach-Ei" bekommen. Atze Schröder ist eben nicht nur auf der Bühne ein ganz Großer, sondern auch im wahren Leben ein echter Gentleman."

 

 
Das Buch ist da!
Gaby Köster und Till Hoheneder: Ein Schnupfen hätte auch gereicht - Meine zweite Chance ( Scherz Verlag)
Jetzt schon Platz 2 der Stern-Bestsellerliste. Unbedingt lesen! Hier ein Auszug aus der Kritik von der "Welt":
Es kommt nicht oft vor, dass die Buchhändler die Achseln zucken, wenn man nach einem Buch fragt, und sagen, sie hätten keines mehr. Es kommt auch nicht oft vor, dass der Verlag dieses Buches sagt, „wir drucken wie irre“, doch beim Buch von Gaby Köster, die sich damit nach mehr als drei Jahren wieder an die Öffentlichkeit begibt, ist das so.
Und offensichtlich waren viele davon überrascht, am meisten aber wohl sie selbst, die in der Einleitung von „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ darüber mutmaßt, wie dieses Buch wohl ankommt.
Es ist eine schöne Einleitung, um das vorwegzunehmen, weil sie trotz dieser Haudrauf-Sprache der Komikerin Gaby Köster so zaghaft ist. Man spürt in ihr auf der einen Seite die Angst Gaby Kösters, dass die Menschen sie vergessen haben, man spürt die Unsicherheit, wie es wohl ankommt, dieses Buch einer Prominenten.
Auf der anderen Seite spürt man etwas – und das zieht sich durch die ganzen 250 Seiten –, das ziemlich selten ist im Buch eines Prominenten. Man spürt die Ehrlichkeit. Und das wiederum rührt einen sehr. Tatsächlich mögen viele vergessen haben, was Gaby Köster zugestoßen ist. Am 1. Januar 2008 erlitt sie einen Schlaganfall, lag Wochen im Koma, und selbst heute noch ist sie zum Teil halbseitig gelähmt.
Sie schreibt auch von ihrer Beziehung, die an der Situation zerbrochen ist, doch geht sie mit ihrem damaligen Partner nicht hart ins Gericht, Köster wäscht in dem Buch keine schmutzige Wäsche.
Vor allen Dingen ist „Ein Schnupfen hätte auch gereicht“ aber ein lesenswertes Buch, weil es Freude macht. Dabei geht es gar nicht um den Humor, der wie immer bei Gaby Köster eher derb und laut ist. Es geht darum, dass man in fast jeder Zeile spürt, dass die Autorin gerne lebt. Es erzählt von den Freunden und der Familie Gaby Kösters, um die man sie offenbar beneiden muss, von der Schwierigkeit, sich in einem neuen Leben zurechtzufinden; es hat einfach sehr viel Herz.
„Ich habe alles gegeben. Ich habe Ihnen die Fenster zu meinem Herz und meiner Seele geöffnet und bitte Sie sehr herzlich, sie nach der Lektüre wieder behutsam zu schließen“, schreibt Gaby Köster. Machen wir gern.

Gaby Köster & Till Hoheneder: Ein Schnupfen hätte auch gereicht

Fünf Wochen Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste

Gaby Köster und Till Hoheneder: Ein Schnupfen hätte auch gereicht - Meine zweite Chance ( Scherz Verlag)

 

Ein Dankeschön von Till:

Seit das Buch im September auf den Markt gekommen ist, war es in allen wichtigen Bestsellerlisten auf Platz 1. Ob Spiegel, Stern, Focus, Amazon, Weltbild - wochenlang hielt sich "Ein Schnupfen hätte auch gereicht" an der Spitze. Endergebnis der Spiegel-Jahrebestsellerliste für Sachbücher: Platz 5! Ein tolles Ergebnis! Dafür möchte ich mich sehr herzlich bei allen Lesern bedanken. Auch für die tollen, oft sehr rührenden und bewegenden e-mails die ich seit der Veröffentlichung erhalten habe. Mit Lob, Kritik und Anteilnahme. Ich habe sie alle gelesen und mich sehr gefreut, dass Gaby und ich so viele Menschen erreicht und berührt haben. Das war unser Ziel und darauf sind wir stolz. Ich wünsche allen eine Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns auf irgendeinem Konzert wieder!

PS: Wer zu Weihnachten etwas GUTES tun möchte: auf www.herzenswuensche.de findet man eine gute Inspiration!

 

 
Altobellis & Friends play The Rolling Stones
Altobellis & Friends play The Rolling Stones
8.10.2011 Hot Jazz Club Münster / 20.00 Uhr / VVK: 7,- € AK: 10,- €
Mit Till & Obel, „den Rolling Stones der Comedy-Szene“, war er einer der Mitbegründer des Comedy-Booms in Deutschland. Peter Rüchel holte das Hammer-Duo sogar in den legendären Rockpalast. Jetzt kommt Till Hoheneder, „Deutschlands bester Mick Jagger“ (Zitat Peter Bursch), in den Hot Jazz Club Münster, um einen ganzen Abend seinen großen Helden Tribut zu zollen: den Rolling Stones!  Mit seiner Band, den Altobellis & Friends, wird Till die gesamte musikalische Bandbreite der „größten Rock´n´Roll Band der Welt“ präsentierten. Country, Disco, Blues, Soul und Rock: Von „Dead Flowers“ über „Miss you“, „Little Red Rooster“, „Shine a light“ zu „Jumpin´ Jack Flash“. Von Coverversionen der Stones à la Let it rock“ zu den genialen Eigenkompositionen wie „Honky Tonk Women“ und „Brown Sugar“. Musikalisch wird Till kongenial unterstützt von den fantastischen Musikern der Altobellis & Friends:
Till Hoheneder: Gesang, Gitarre
Jürgen „Mephisto“ Mevis : Gitarre
Dirk Schulte: Bass
Thomas Iselt: Drums
Matze „King Sax“ König: Saxophon
Stefan Lamberty: Keyboards
Ralf Grottian: Harp
Weitere Überraschungsgäste sind - wie immer - nicht ausgeschlossen.

Till & die Altobellis im Hot Jazz Club, Münster
8.10.2011 Hot Jazz Club Münster / 20.00 Uhr / VVK: 7,- € AK: 10,- €

Mit Till & Obel, „den Rolling Stones der Comedy-Szene“, war er einer der Mitbegründer des Comedy-Booms in Deutschland. Peter Rüchel holte das Hammer-Duo sogar in den legendären Rockpalast. Jetzt kommt Till Hoheneder, „Deutschlands bester Mick Jagger“ (Zitat Peter Bursch), in den Hot Jazz Club Münster, um einen ganzen Abend seinen großen Helden Tribut zu zollen: den Rolling Stones!  Mit seiner Band, den Altobellis & Friends, wird Till die gesamte musikalische Bandbreite der „größten Rock´n´Roll Band der Welt“ präsentierten. Country, Disco, Blues, Soul und Rock: Von „Dead Flowers“ über „Miss you“, „Little Red Rooster“, „Shine a light“ zu „Jumpin´ Jack Flash“. Von Coverversionen der Stones à la Let it rock“ zu den genialen Eigenkompositionen wie „Honky Tonk Women“ und „Brown Sugar“.

Musikalisch wird Till kongenial unterstützt von den fantastischen Musikern der Altobellis & Friends:
  • Till Hoheneder: Gesang, Gitarre
  • Jürgen „Mephisto“ Mevis : Gitarre
  • Dirk Schulte: Bass
  • Thomas Iselt: Drums
  • Matze „King Sax“ König: Saxophon
  • Stefan Lamberty: Keyboards
  • Ralf Grottian: Harp

Weitere Überraschungsgäste sind - wie immer - nicht ausgeschlossen.

Videos zu "Miss You" und "Let It Rock" gibt es hier...

 
Till & die Altobellis spielten ein ausverkauftes Benefizkonzert zugunsten von "Herzenswünsche" in Hamm
Als Gast schaute Atze Schröder vorbei...
„Ausverkauft“ – der Wunsch jedes Künstlers und Veranstalters wurde am Mittwochabend im Hoppegarden zur Realität. Strahlende Gesichter überall, denn der Erfolg kommt dem Verein „Herzenswünsche“ zugute, der schwer kranken Kindern und Jugendlichen eben solche Herzenswünsche erfüllt.

Als Gast schaute Atze Schröder vorbei...

„Ausverkauft“ – der Wunsch jedes Künstlers und Veranstalters wurde am Mittwochabend im Hoppegarden zur Realität. Strahlende Gesichter überall, denn der Erfolg kommt dem Verein „Herzenswünsche“ zugute, der schwer kranken Kindern und Jugendlichen eben solche Herzenswünsche erfüllt.

 
3. Herzenswünsche Benefizkonzert der Altobellis & Friends

Das 3. Herzenswünsche Benefizkonzert der Altobellis & Friends wird präsentiert am:

Wann 22.06.2011
Wo
Hoppegarden, Hamm
Beginn 21.00 Uhr
Eintritt 15,00 Euro
Wer hätte das gedacht? Nach dem Riesenerfolg des zweiten Herzenswünsche Benefizkonzerts mit dem Spendenrekord von 2855,- Euro und illustren Gästen wie Ali Neander und Mirko Michalzik stellte sich Initiator Till Hoheneder glücklich und völlig erschöpft die berechtigte Frage: Wie soll ich das bloß toppen? Aber Till alias Don Altobelli hat wieder alle Strippen gezogen und kann für das 3. Herzenswünsche Benefizkonzert im Juni einen legendären Gast im Hoppegarden begrüßen: Rocklegende Inga Rumpf, eine der wohl besten Rocksängerinnen der Welt!

Till & Inga haben schon ein paar Mal zusammen gesungen, aber die beiden Rockröhren freuen sich riesig, dass es jetzt endlich im Rahmen des Herzenswünsche Benefizkonzert stattfindet. Der Münsteraner Verein, der sich um schwer erkrankte Kinder kümmert wird schon lange von Inga Rumpf unterstützt und die international renommierte Künstlerin hat sogar das „Herzenswünsche Lied“ komponiert und gesungen.

Mitorganisator Uli Holesch von der Kulturwerkstatt Hamm freut sich aber auch ganz besonders darüber, dass das Konzert mittlerweile großzügig von lokalen- und nationalen Wirtschaftsunternehmen unterstützt wird: Das Hammer Mercure Hotel spendet Übernachtungen für die Künstler, die Kleine KG stiftet eine Kiste feinsten französischen Champagner für die Tombola und die Firma Musik Meyer versorgt die Musiker mit Vox-Verstärkern. Jede Eintrittskarte ist gleichzeitig ein Los für die Herzenswünsche-Tombola mit Preisen im Werte von über 1000 Euro.

Weiterlesen...
 
Till im Fun Club

Am 26.04.2011 war Till in der Stand-Up-Comedy-Show "Fun Club" auf RTL2 zu sehen.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sich Tills Auftritt unter "Media" anschauen!